fbpx

Appartements | Gästehaus Gertrude

cropped-Flavicon-GG-2020.png
G’schmackig & traditionell

Kärntner Osterreinling

(c) Franz Gerdl

Der Kärnter Osterreindling ist das Non-Plus-Ultra beim Osterfest. Ein richtiger Reindling muss mit viel Zimt und Zucker gefüllt sein. Die Rosinen geben dieser Köstlichkeit das besondere Etwas, können aber nach Geschmack weggelassen werden. Wir dürfen Euch heute unser persönliches Familienrezept, passend zum Osterfest, präsentieren:

Zutaten

Teig:
500 g Mehl
20 g Germ
50-100 g Butter
¼ l Milch
1-2 Eier
50 g Zucker
1 TL Salz
1 TL Anis

Fülle:
50 g Butter
100 g Brauner Zucker
2 EL Zimt
100 g Rosinen

50 g zerlassene Butter und brauner Zucker für die Form

Zubereitung

Wenn der Germteig aufgegangen ist (tieferstehend erklären wir Ihnen genau, wie der Germteig zubereitet wird), wird er gut durchgeknetet und 1 cm dick ausgerollt

Nun wird der Teig mit zerlassener Butter bestrichen und mit Zucker, Zimt und Rosinen bestreut. Dann rollt man den Teig fest ein und gibt ihn in ein befettetes, mittelgroßes Reindl (Backform) oder in eine Gugelhupfform. Er wird bei 160° gebacken circa 45 Minuten. Nachdem er ausgekühlt ist, wird er aus der Form gestürzt.

 

Wie man einen Germteig zubereitet:

  • Das Dampfl (Gärprobe) wird zuerst gemacht.
  • Dazu wird die Germ mit 2 EL warmer Milch oder Wasser, 1 TL Zucker und 1 EL Mehl gut verrührt und an einem warmen Ort zu doppelter Höhe aufgehen gelassen.
  • Das Mehl wird mit Zucker, Salz und den Gewürzen in eine genügend große Schüssel gegeben.
  • Das Fett wird zerlassen, die Milch wird hinzugegeben und die Eier darin zersprudelt.
  • Wenn das alles vorbereitet ist, rührt man zuerst das Dampfl (Gärprobe) und dann die Flüssigkeit ins Mehl und schlägt den Teig so lange, bis er glatt ist und sich vom Kochlöffel löst.
  • Der Teig wird nun mit Mehl leicht bedeckt, ein Tuch darüber gebreitet und an einer handwarmen Stelle bis zu doppelter Höhe aufgehen gelassen.
  • Bevor man den Teig ausformt, knetet man ihn auf dem bemehlten Brett noch gut durch. Dadurch wird das Gebäck feinporig. 1 cm dick ausrollen.
  • Dann legt man ihn in eine gut befettete Backform (vorher Fülle nicht vergessen).
  • Man kann das Gebäck ins kalte Backrohr schieben und auf mittlerer Hitze einstellen, oder man lässt diesen nochmals gehen und schiebt ihn ins heiße Rohr.
Gutes Gelingen & guten Appetit!
Weitere passende Artikel
Tipps

So ticken wir Kärntner

Wissenswertes Wie „ticken“ wir Kärntner? Wir lieben unser Land und unsere Seen. Es gibt selten einen Kärntner, der nicht noch nach Feierabend schnell auf eine

Weiterlesen »
Tipps

Unsere Lage & Inklusivleistungen

Fakten Die Lage & unsere Inklusivleistungen Unser Haus liegt nur einen Steinwurf vom malerischen Wörthersee entfernt. Erfreuen Sie sich an der Nähe zum glasklaren Wasser

Weiterlesen »
Rezepte

Osterreindling

G’schmackig & traditionell Kärntner Osterreinling Der Kärnter Osterreindling ist das Non-Plus-Ultra beim Osterfest. Ein richtiger Reindling muss mit viel Zimt und Zucker gefüllt sein. Die

Weiterlesen »
Sehenswürdigkeiten

Minimundus

Die ganze Welt im Maßstab von 1:25 Minimundus Minimundus ist eines aus dem Lateinischen abgeleitetes Wort für „Kleine Welt“. Und mansieht wirklich die schönsten Gebäude,

Weiterlesen »
Sehenswürdigkeiten

Aussichtsturm Pyramidenkogel

Absolut sehenswert Aussichtsturm Pyramidenkogel Der Aussichtsturm ist unseres Erachtens äußerst sehenswert und ist mit Sicherheit einer der schönsten Aussichtsplattformen in Kärnten. Um 1950 wurde auf

Weiterlesen »
Kategorien